Trenkwalder HR Gespräche II – Rethink HR: Recruiting, Candidate Marketing, Learning

Die zweiten Trenkwalder HR Gespräche fanden am 12. März im TUtheSky in der Technischen Universität in Wien statt.

Die zukünftigen Herausforderungen im Personalwesen sind vielseitig. Die Zahl der aktiv Jobsuchenden nimmt immer weiter ab, die Rolle der klassischen Stellenbörsen verändert sich.
Um diesen stetigen Veränderungen im Recruiting zu begegnen und Arbeitnehmer im eigenen Unternehmen halten zu können, sind fortschrittliche und digitale Lösungen nötig.

Nilgün Aygen, Geschäftsführerin von Profiles International widmete ihre Keynote dem Thema Recruiting. Als Expertin auf diesem Gebiet beschäftigt sie sich vor allem mit der aktiven Talent-Gewinnung. Sie hob hervor, wie wesentlich es sei, bei der Einstellung von Personal auch Quereinsteiger, Studienabbrecher und ältere Generationen zu berücksichtigen, denn Menschen werden häufig aufgrund ihrer Sachkenntnisse (Hard Skills) eingestellt und dann wegen Ihrer Verhaltensmerkmale (Soft Skills) wieder gekündigt.

Rahul Agarwal, Head of Online Marketing der Trenkwalder Gruppe, berichtete über seine Erfahrungen bei der Filterung von immer größer werdenden Datenmengen und der daraus resultierenden Gewinnung von Kandidaten. Dabei betonte er wie wichtig es sei, Netzwerke und  Gemeinschaften zu pflegen, bzw. Talentepools aufzubauen.

Mit Beispielen aus der Praxis berichtete Dr. Michaela Meier, CEO Trenkwalder Learning darüber, wie schnell und flexibel sich das menschliche Gehirn auf die täglich neuen Herausforderungen in der Arbeitswelt einstellen kann. „Learning in the flow of work“ als notwendige und optimale Lösung wurde dabei in den Mittelpunkt gestellt.

Moderiert wurden die HR Gespräche II wie auch schon beim ersten Mal von Daniel Laiminger,
Co-Founder und Geschäftsführer von hokify.